Start-/Landegebühr

 

Start- und Landegebühren

Der Unterhalt aller Start- und Landeplätze sowie deren Pacht macht jedes Jahr einen nicht unerheblichen Betrag aus. Seien es die laufenden Kosten oder die sporadischen Investitionen aller Start- und Landeplätze, sie machen einen für den Verein großen Anteil aus um das Umfeld aller Start- und Landeplätze, auch für unsere Gastpiloten, entsprechend vorteilhaft und sicher zu gestalten. Diese Kosten wären vom Verein selbst höchstwahrscheinlich nicht aufzubringen. Deshalb sind wir auf diese "Start- und Landegebühr"angewiesen.

 

Der ODV erhebt deshalb von allen Gastfliegern (Nicht-Vereinsmitgliedern) eine sogenannte "Start- und Landegebühr" mit 5,- €/Tag. Wenn diese "Start- und Landegebühr" jedoch bereits vorher an der Nebelhornkasse (zur Bahnauffahrt) bezahlt wird, kostet es den Gastflieger den ermäßigten Satz (allerdings nur hier) mit:

  •   2,50 € (Tagessatz) oder
  • 25,- € (Jahressatz).

Wir bitten jeden Gastflieger, diese Gebühr gleichzeitig mit der Nebelhorn-Fahrkarte am Schalter zu lösen (billigste Variante). Die Quittung bitte auf Verlangen durch unsere Kontrolleure vorzeigen.

Wer ohne Start- und Landegebühr-Quittung im Gelände angetroffen wird muß nachzahlen.
Achtung: Nachlösen der dann nicht mehr gesponserten Gebühr im Gelände kostet den üblichen Tagessatz mit 5.- €.


Livewetter für Handy

IPhone + Android
(Live Charts)

Livecam Nebelhorn Blick vom Gipfel

Aktuelles

Vereinsausflug nach ....

Lermoos im Tirol (Österreich) vom 21.09. - 23.09.2018

Tandem-Neuregelung

Die Start-Zulassung bzw -Bedingungen für Tandemstarts am Nebelhorn wurden neu geregelt.