Landeplätze

 

Landeplätze

Landeplatz Oybele

Vor der Auffahrt zu den Nebelhorn-Startplätzen unbedingt den Landeplatz besichtigen, um die Landevolte und Landung im gegebenen Fall vor Ort sicher einleiten und ausführen zu können. Dies vor allen Dingen, wenn mehrere Flieger zur selben Zeit den Landeplatz anstreben.

Koordinaten:  N 47° 24’ 08“   O 10° 17’ 18“

Höhe: 830 m

Der offizielle Landeplatz unseres Fluggeländes befindet sich südlich der Nebelhornbahn Talstation, direkt am ausgeschilderten Parkplatz B der Nebelhornbahn.

  • 
Die Position zum Einflug in die Landevolte für Gleitschirmflieger "GS" (Gleitsegler) befindet sich immer über dem Oybele-Parkplatz (nördlich der Oybele-Festhalle. Siehe Bild mit roter Spur).
  • Die Position zum Einflug in die Landevolte für Drachenflieger "HG" (Hängegleiter) analog auf der gegenüber liegenden Seite (über dem Stauwehr der Stillach. Siehe Bild mit weißer Spur).

  • Gleitschirmflieger fliegen bei Nordwind (taleinwärts) eine rechte Landevolte und Drachenflieger eine linke Landevolte (siehe Bild).
  • Gleitschirmflieger fliegen bei Südwind (talauswärts) eine linke Landevolte und Drachenflieger eine rechte Landevolte (siehe Bild).
  • Grundsatzregel: Gleich wie, ob Gleitschirmflieger oder Drachenflieger, bleibt immer auf seiner Seite, wie diese in den Positions-Darstellungen im Bild zu erkennen sind.

 

Die momentanen Windverhältnisse können bereits von weitem an mehreren großen Windsäcke im Oybele gesichtet werden. Zusätzlich können in verschiedenen angrenzenden Bereiche auch mehrere große Fahnen beobachtet werden. Maßgebend sind jedoch die Windsäcke im Oybele.

Die Bedingungen am Landefeld können manches Mal durch das starke Talwindsystem zu den thermisch aktiven Zeiten sehr anspruchsvoll werden. Deshalb sind die momentanen Windverhältnisse bei jeder Landung immer zu prüfen.
Nur bei starkem Westwind (die Windsäcke im Oybele zeigen dann den bestehenden Rotor an, in dem die Windsäcke dann die Windrichtung "Ost" anzeigen) dann westwärts im Außenbereich landen. Achtung, nie im hohen Gras landen. Immer ganz am Rand oder auf Feldwegen (wovon es sehr viele gibt) landen und den Schirm zusammen packen. Auch Hochspannungsleitungen sind außerhalb dann zu beachten sowie Turbulenzen nahestehender Gebäude und Bäume.

Es gab und gibt nie Probleme, wenn im Oybele, auch bei anspruchsvollen Windverhältnissen, die Landevolten entsprechend konsequent eingehalten werden. Nie den Landeplatz mittig anfliegen. Bisherige Unfälle zeigten, daß dies begründete Ursachen immer ein Pilotenfehler voraus ging, weil das grob fahrlässige Außerachtlassen dieser Vorgaben dann zu den bisherigen Verletzungen und Schäden führte.

 

Nach der Landung ist das Landefeld für nachkommende Piloten frei zu machen. Das Fluggerät wird grundsätzlich am Rand (Richtung Oybele-Festhalle) zusammengepackt.

 

Kunstflug und gewagte Flugmanöver sind im und über dem gesamten Oybele-Bereich verboten!

 

 


Landeplatz Seealpe (1300m NN)
Der Notlandeplatz Seealpe befindet sich östlich des Speicherteichs an der Station Seealpe. Begrenzt wird er durch Baumreihen sowie dem Berghang und Speicherteich.


Während des Sommerbetriebs ist das Landefeld nach der Landung sofort zu verlassen und die Ausrüstung außerhalb des Weidegebiets zu verpacken.

Außenlandungen

Bei Außenlandungen gilt es folgende Punkte zu beachten:

Wenn eine Außen- oder Notlandung unausweichlich wird, bitte auf einem der vielen Feld- und Spazierwege oder im bereits gemähten Bereichen landen. Bitte nie im hohen Gras landen! Um so wenig wie möglich (Tritt-)Schäden zu verursachen, sollte man unbedingt darauf achten, daß man außerhalb von landwirtschaftlichen Nutzflächen den Schirm zusammen legt (z.B. Feld- oder Spazierweg, Karstboden, ect).

Falls es zum Dialog mit Wieseneigentümern kommt, eine Bitte:

Bis auf ganz wenige Ausnahmen sind die Bauern im Tal sehr tolerant und haben keinerlei Probleme mit uns Fliegern. Vor allem, wenn man ihnen die (Not-)Situation erklärt. Evtl nicht zu verhindernde ersichtliche Trittschäden können mit einem freundlichen Gesprächston erklärt werden und wesentlich zum gegenseitigen Verständnis beitragen.

Landeplätze Fluggebiet Oberstdorf

Livewetter für Handy

IPhone + Android
(Live Charts)

Livecam Nebelhorn Höfatsblick

Aktuelles

ODV-Windmessanlage Probsthaus

Unsere ODV-Windmessanlage am Probsthaus funktioniert wieder.

 

ODV © 2017