Begebenheiten & Erlebnisse

 

04/05/17

Winter-Wettkampf 2017

Nun möchten wir noch ein paar Begebenheiten und lustige Erlebnisse samt Bilder einbringen. Hinsichtlich Schneemangels wurden dann noch spaßeshalber Fantasie-Diszipline durchgeführt.

  1. Nach dem Start am Nebelhorn-Probsthaus-Startplatz war die einzige Wertung, "wer im Oybele beim Landen am nähesten an einen ausgelegten Kreis (Durchmesser ca 1 m) kommt.
  2. Danach wurde mittels einem Bungee-Seil, aus waagerechter Position, versucht, in 3 Durchgängen jeweils 2 sehr kleine Biergläschen und ein kleines Schnapsgläschen zu fassen und unter gespanntem Seilzug auszutrinken.
  3. Auf einem Nagelbock (größeres Holzstück) wurden 3 längere Nägel mit einem Zimmermanns-Hammer eingeschlagen. Dabei wurden die gemachten Schläge gezählt, welche jedermann brauchte, um alle Nägel gänzlich im Nagelbock zu versenken.

Das Ganze wurde in Punkte umgewandelt und laut einer Ergebnisliste bekannt gegeben. Der jeweils vorgelesene Teilnehmer mußte nun ein Los ziehen, dessen Nummer dann seinen Sachpreis bezeichnete, welcher vorab schon numeriert wurde. So konnte jeder Teilnehmer schöne Preise mit nach Hause nehmen.

Wir wünschen uns in diesem Sinne, daß im nächsten Jahr wieder soviel mitmachen, um gemeinsam Kameradschaft und Geselligkeit zu pflegen und auch wieder ihren Spaß dabei haben.

10/16/16

Unsere (doch noch durchgeführte) Vereinsmeisterschaft 2016

Nach mehrmaligem Verschieben unserer Vereinsmeisterschaft 2016 wegen immer wieder schlechtem Wetter, hat es uns der Wettergott letztendlich doch noch gut gemeint.

Bei einem strahlend schönen Sonntag Morgen wurde die Hoffnung auf eine doch noch nette Vereinsmeisterschaft sehr schmackhaft gemacht. Weil jedoch die Thermik erwartungsgemäß sehr sehr schwach war, entschlossen sich die Organisatoren, daß für alle 19 teilnehmenden Mitglieder eine leichte Aufgabe gesetzt wurde. Man konnte frei fliegen, mußte jedoch im Oybele beim Landen so nahe wie möglich an den Punkt innerhalb mehrerer Kreise kommen. So starteten wir um 14:00 Uhr am Höfatsblick und konnten uns nach der Landung an den gesponserten Getränke und Grillsachen sättigen, sodaß man dann zur Siegerehrung gerüstet war.

Die mutigen und couragierten Teilnehmer waren: Caroline Baum, Peter Steiner, Demel Wilfried, Stefan Baum, Andreas Heinz, Christian Liebrecht, Markus Buchbach,Bernhard Kühner, Reisser Luggi, Gondel, Fontain Hank, Obelode Thomas, Steiner Hubert, Schwegler Peter, Steiner Bernhard,Gömmel Peter, Stahl Alfred, Anette und Wilfried Isenburg.

Die Platzierungen ergaben sich folgendermaßen:

  1.  Anette Isenburg,   0,40 Meter (vom Punkt entfernt gelandet)
  2. Carolin Baum         2,70 m
  3. Demmel Wilfried     5,10 m
  4. Bernhard Kühner    5,34 m
  5. Peter Steiner          7,04 m
  6. Schwegler Peter     9,43 m
  7. Fontain Hank         9,70 m

Die restlichen 12 Teilnehmer hatten den 10 Meter-Kreis nicht erreicht oder landeten regelwidrig auf den Knien bzw Arsch im Ziel (was ebenfalls nicht zur Wertung kommt)!

An dieser Stelle nochmals ein großes Lob und Dankeschön an alle Teilnehmer und Helfer, was solche gemeinsame Veranstaltungen immer wieder interessant macht und die Gemeinschaft im Verein enorm fördert.

 

09/17/16

Unser letzter Ausflug ins schöne Südtirol

Unser Ausflug ins Ridnauntal im Südtirol war wiedererwarten wettermäßig ein wunderbarer Ausflug. Die nur 3,5-stündige Anfahrt und der anschließende Augenschein der Gegend erhöhten immer mehr die Erwartungen zum ausgesuchten Fluggebiet. Dies konnte man jeden Abend an den Tischen hören, wenn dann die Spezialisten und Weniger-Spezialisten ihre Fachkenntnisse und Erlebnisse preis gaben. Der eigentlich im gesamten sehr gelungene und erlebnisreiche Ausflug kann man tatsächlich als besonderen ODV-Jahresabschluß bezeichnen.

So konnten wir bereits am Freitag Nachmittag gute Flüge machen, obwohl die Wolkengrenze unterhalb der Gratlinie war. Die Thermik stand am Startplatz, zu dem man nur per klapprigem Bus-Taxi kam, sehr stabil und konstant an. Der Landeplatz direkt an unserem Hotel war ebenfalls ein feine Sache, zumal man viel Platz hatte und nur wenige Meter zum Landebier (am Hotel).

Am Samstag dann der große Viehscheidtag (Scheins der größte im Südtirol). Leider war hier viel Show geboten und der Viehscheid mit seinen gesamt ca 75 Rindviecher (vierbeinige) und 700 Schafen waren mehr oder weniger zwar der Anlaß aber verkam ganz zur Nebensache, was für unsere vereinseigene Viehscheid-Aspiranten bzw -Speziallisten kein Problem war.

Allerdings wurde der super Flugtag am Samstag voll ausgeflogen. So waren doch einige Vereinsflieger weit hinten im Tal. Im Kampf mit den Turbulenzen vorbei an der Ellenspitze (2661 m) weiter zur Aglsspitze (3194 m), entlang der "Hohe Wand" (2968 m) zum "Roter Grat" (3098 m). Bei wunderbarer Aussicht auf unter einem vorbeiziehenden Gletscher und mehrerer Gebirgsseen, erreichte man nach der Talquerung dann die Krapfenkarspitz (2711 m), welche sich jedoch nicht gerade thermik-freudig zeigte. Und so gings wieder sehr bald zurück, am Startplatz in großer Höhe vorbei, hinaus bis nach Sterzing und mit dem Talwind wieder ins Ridnauntal, wo nach einem guten Abendessen ein sehr gemütlicher Abend in der Bar mit erzählungsreichen Erlebnissen erfolgte.

Am Sonntag dann der Abschlußtag mit einem nochmaligen Start und Kampf an die Basis. Leider war die Wolkenbildung (und auch die Fliegerlust vieler ODV-Flieger) stark abgesunken, weshalb man die Flüge entsprechend dem Vortag nicht mehr topen konnte. So traten dann die ODV'ler den Heimweg an wieder um ein Erlebnis reicher.

Livewetter für Handy

IPhone + Android
(Live Charts)

Livecam Nebelhorn Blick vom Gipfel

Aktuelles

Das Baumsicherungs-Set von "free*spee"

Spezieller Preis für unsere Mitglieder für das Erste-Hilfe-Päckchen, eigens für Gleitschirmflieger

Tandem-Neuregelung

Die Start-Zulassung bzw -Bedingungen für Tandemstarts am Nebelhorn wurden neu geregelt.

ODV-Windmessanlage Probsthaus

Unsere ODV-Windmessanlage am Probsthaus ist wieder funktionsfähig!