Acrofliegen

 

Acrofliegen in Oberstdorf

Acrofliegen wird auch in unseren Fluggebiet immer öfter praktiziert. Der ODV hat deshalb folgende Regelung getroffen. Alle Acromanöver müssen mindestens 300 m über Grund beendet sein. Über und im Oybele-Landeplatzbereich darf keinerlei Kunstflug/Acrofliegen erfolgen, um andere Piloten nicht zu gefährden oder zu schädigen.

Die neueste Änderung der FBO (Flug-Betriebs-Ordnung) bezüglich Kunstflug/Acrofliegen lautet:

Flugzustände mit einer Neigung von mehr als 135 Grad um die Quer- oder Längsachse sind Kunstflug.

Mit der Änderung der FBO können zukünftig mehr als 90% aller Acro-Figuren bis zu einer Neigung von 135 Grad legal geflogen werden (Acrofliegen). Die Änderung der FBO erlaubt damit eine zeitnahe und praktikable Lösung des Wunsches nach legalem Acrofliegen im Sinne der Piloten. Das LBA (Luftfahrt-Bundesamt) hat gegen diese Änderung keinen Einwand erhoben. 

Wir empfehlen den Piloten hierfür den Luftraum südlich der Ortschaft über den Wiesen zu nutzen, um regulär fliegende Piloten nicht zu verunsichern oder gar zu gefährden.

 

Livewetter für Handy

IPhone + Android
(Live Charts)

Livecam Nebelhorn Höfatsblick

Aktuelles

ODV-Windmessanlage Probsthaus

Unsere ODV-Windmessanlage am Probsthaus funktioniert wieder.

 

ODV © 2017